Herz-Vorsorge, die Schulkindern Spaß macht

Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung kam bei Keding-Grundschülern in Kettenkamp gut an.  

Seilspringen stand auf dem Programm im Sportunterricht an der Keding-Grundschule für die Viertklässler. Grund dafür war die Teilnahme der Schule an dem Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ der Deutsche Herzstiftung – das Seilspring-Projekt fördert den natürlichen Bewegungsdrang der Schülerinnen und Schüler.

Die Viertklässler der Keding-Grundschule nahmen an dem Projekt „Skipping Hearts“ teil
Die Viertklässler der Keding-Grundschule nahmen an dem Projekt „Skipping Hearts“ teil

 

Die Viertklässler der Keding-Grundschule nahmen an dem Projekt „Skipping Hearts“ teilLaufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. So spielen viele Kinder am Computer oder schauen fern. Eine Folge davon: Weltweit ist bereits mehr als jedes fünfte Schulkind übergewichtig. Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ (www.skippinghearts.de) initiiert. Denn wer bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil mit viel Bewegung und gesunder Ernährung pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken.

Die Viertklässler der Keding-Grundschule nahmen an dem Projekt „Skipping Hearts“ teil

Die Mädchen und Jungen haben natürlich nicht einfach „Seil gesprungen“ - „Rope Skipping“ war angesagt, das bezeichnet die „sportliche Form“ des Seilspringens. Unter Anleitung ihrer Sportlehrerin Julia Krömer lernten die Kinder zahlreiche Sprungvariationen kennen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden können. Die sportliche Form des Seilspringens eignet sich zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordination. Durch die Teamarbeit wird die Integration körperlich aber auch sozial schwächerer Kinder vorangetrieben. Die Erfolgserlebnisse beim Springen motivieren und erhöhen die Freude an der Bewegung. Die Deutsche Herzstiftung stellt neben vorbereiteten Workshops beziehungsweise Unterrichtseinheiten auch die Springseile zur Verfügung, so dass jede interessierte Schule an dem Projekt teilnehmen kann.

Die Viertklässler der Keding-Grundschule nahmen an dem Projekt „Skipping Hearts“ teil

Das Projekt erfreut sich großer Beliebtheit und auch die Kinder der Keding-Grundschule waren mit viel Begeisterung dabei. Nach einer kleinen Vorführung ihres Könnens schloss sich ein Wissenstest an, den alle Mädchen und Jungen mit Bravour bestanden und somit später stolz ihre Urkunde in Empfang nehmen konnten. Jetzt haben sie es schwarz auf weiß, dass sie „in Herzensangelegenheiten“ fit sind – und sind hoffentlich motiviert, dies auch weiterhin zu bleiben.

 

Autor

Pfeil ohne Funktion

Anita Lennartz

 

Aktualisiert

Pfeil ohne Funktion

 
 Bilder Anita Lennartz
 

Link

Pfeil ohne Funktion

Keding-Grundschule

Generalversammlung des Fördervereins der Keding-Grundschule Kettenkamp

Modenschau zur Kirmes geplant.

Zur Generalversammlung kamen die Mitglieder des Fördervereins der Keding-Grundschule in der Gaststätte Klaus zusammen. Berichte gab es wie immer nicht nur von den Vorstandsmitgliedern, auch eine Vertreterin der Schule hatte Informationen für die Anwesenden.

Die Vorsitzende des Fördervereins Anita Lennartz begrüßte die Anwesenden, besonders Bürgermeister Reinhard Wilke sowie Ratsmitglied Christoph Lüken und Frauke Hildebrand, die in Vertretung für die leider verhinderte Schulleiterin Christa Hildebrand an der Sitzung teilnahm. Schriftführerin Gaby Hübener verlas den Bericht über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Allzu lang war die Aktivitätenliste des Fördervereins nicht: aufgrund der Umbau- und Sanierungsarbeiten an der Keding-Grundschule war einfach vielfach nicht die Möglichkeit, sich in den Schulalltag einzubringen.

Umso interessanter sind die geplanten Aktionen für 2017, auf die die Schriftführerin ebenfalls einen kleinen Ausblick wagte: zur Kirmes am 7. Mai plant der Förderverein eine Modenschau mit dem Modehaus Kamlage, dem Schuhhaus Rocho und der Geschenkboutique Firlefanz. Außerdem werde im Vorstand derzeit überlegt, eine Aktion zur Bestellung von Schul-T-Shirts durchzuführen. Weitere Informationen gibt es dazu in Kürze über die Elternvertretungen der Klassen.

Frauke Hildebrand ist als Lehrerin an der Keding-Grundschule aktiv und berichtete aus dem Schulalltag. Derzeit werden 83 Kinder in fünf Klassen beschult, der dritte Jahrgang zweizügig. Besonders hervorzuheben ist dabei, dass 46 Kinder und damit 55,42 Prozent im zweiten Schulhalbjahr das Ganztagsangebot nutzen – so viel wie noch nie. Montags sind 27 Kinder angemeldet, dienstags 16, mittwochs 25 und donnerstags 20. Neben dem Mittagsessen, geliefert durch das Marienhospital Ankum und der Hausaufgabenbetreuung gehört ein AG-Angebot zum „Ganztag“, der um 15 Uhr für die Schülerinnen und Schüler endet. Die Umbau- und Sanierungsarbeiten kommen gut voran erfuhren die Anwesenden, die offizielle Einweihung der neuen Aula beziehungsweise Pausenhalle ist mit dem Schulfest am 16. Juni geplant.

 Inge Wotte wurde mit einem Präsent aus dem Vorstand des Fördervereins verabschiedet, neu als Beisitzerin dabei ist Claudia von der Haar (fünfte von rechts)
Inge Wotte wurde mit einem Präsent aus dem Vorstand des Fördervereins verabschiedet, neu als Beisitzerin dabei ist Claudia von der Haar (fünfte von rechts)

 

Kassiererin Kerstin Behre gab in ihrem Kassenbericht weitere Informationen aus der täglichen Arbeit des Fördervereins. So ist in diesem Jahr auch wieder die Theaterfahrt zum Weihnachtsmärchen unterstützt worden, außerdem zahlt der Förderverein die Wartungskosten für den Wasserspender. Die Vorstandsmitglieder haben den Verkauf von Bastelarbeiten der Kinder auf dem Weihnachtsmarkt übernommen und waren selber mit Elternvertretern beim Erstellen der Richtkrone aktiv. Auch die Bewirtung beim Umwelttag fällt in das Aufgabengebiet des Fördervereins. Rolf Eilermann und Michael Johanning hatten die Kasse geprüft, Eilermann bestätigte der Kassenwartin eine einwandfreie Kassenführung und beantragte die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig beschlossen wurde.

Bei den anstehenden Wahlen fungierte Reinhard Wilke als Wahlleiter, als es darum ging, den Posten der ersten Vorsitzenden neu zu besetzen. Anita Lennartz stand für eine Wiederwahl zur Verfügung und wurde einstimmig im Amt bestätigt. Gleiches galt für Kassenwartin Kerstin Behre sowie die Beisitzerinnen Solveig Schröder und Meggi Neufeldt. Inge Wotte stand leider nicht erneut als Beisitzerin zur Verfügung, die Vorsitzende bedankte sich mit einem Präsent für ihren langjährigen Einsatz für Schülerinnen, Schüler und Schule. Claudia von der Haar stellte sich aus der Versammlung heraus als neue Beisitzerin zur Verfügung und wurde einstimmig gewählt.

Hinweise für Anschaffungen gab es aus dem Plenum unter dem Punkt Anfragen/Anregungen/Verschiedenes. Außerdem bedankte sich Bürgermeister Reinhard Wilke bei dem Vorstand für das Engagement und freute sich, dass sich immer wieder Freiwillige finden, die gern bereit sind, sich für das Gemeinwohl einzusetzen.

 

 

Autor

Pfeil ohne Funktion

Anita Lennartz

 

Aktualisiert

Pfeil ohne Funktion

 
 Bilder Karin Jenjahn
 

Link

Pfeil ohne Funktion

Keding-Grundschule