Josefmesse in Dierkers Diele gefeiert

Kollekte für Kolpinger auf den Philippinen

Seit einigen Jahren feiert die Kolpingsfamilie Kettenkamp anlässlich des Namenstages am 19. März des hl. Josef eine „Josefmesse“ an einem besonderen Ort. In diesem Jahr fiel der 19. März auf einen Sonntag, aus diesem Grunde gestalteten die Kolpinger das Hochamt auf dem Hof Dierker.

Präses Dr. Ansgar Stolte zelebrierte die Josefmesse der Kolpinger auf dem Hof Dierker
Präses Dr. Ansgar Stolte zelebrierte die Josefmesse der Kolpinger auf dem Hof Dierker

 

Aufgrund des schlechten Wetters waren die Organisatoren überrascht von der sehr guten Resonanz auf diesen Veranstaltungsort. Zelebrant des Gottesdienstes war Präses Dr. Ansgar Stolte, Daniel Kortland begleitete die Messe musikalisch auf dem E-Piano. Als Patron der Arbeiter, insbesondere der Handwerker, hat der hl. Josef natürlich eine besondere Nähe zur Kolpingsfamilie, diese wurde in der Messe herausgestellt. Bei der Kollekte wurde dann wieder die weltweite Vernetzung und Solidarität der Kolpinger untereinander deutlich: das Geld ist bestimmt für die Schwestern und Brüder auf den Philippinen. Dort ist ein gewaltiger Wirbelsturm mit den Namen „Nock-Ten“ an Weihnachten über die Region gefegt, in der Kolping auf den Philippinen schwerpunktmäßig tätig ist und hat große Spuren der Verwüstung hinterlassen. Die Spende wird für den Wiederaufbau verwendet und kommt direkt dort an, wo es benötigt wird.

 

 

Autor/in

 

Pfeil ohne Funktion

Anita Lennartz 
 

Aktualisiert

 

Pfeil ohne Funktion

 
 

Bilder

 

Pfeil ohne Funktion

Silvia Küthe

 

Link

 

Pfeil ohne Funktion

Kolpingsfamilie Kettenkamp