Strukturhilfen in Höhe 187.500 Euro für Gehrde, Kettenkamp und Eggermühlen

Die Bürgermeister der Gemeinden Gehrde, Kettenkamp und Eggermühlen zeigten sich erfreut über eine Finanzzuweisung von jeweils 62.500 Euro des Landkreises Osnabrück und der Samtgemeinde Bersenbrück zum Jahresende 2017. 

Das gemeinsame Interesse von Stefan Muhle, Reinhard Wilke, Horst Baier, Günther Voskamp, Hans-Jörg Haferkamp und Markus Frerker gilt nicht nur der originellen Torte mit Landkreis- und Samtgemeinde-Logo, sondern auch der gelungenen Strukturhilfe für die Gemeinden Kettenkamp, Gehrde und Eggermühlen.

 

Der Landkreis Osnabrück verfügt über einen Haushaltsansatz für Strukturhilfen an kreisangehörige Städte, Gemeinden und Samtgemeinden, um bei besonderer Finanzschwäche Entschuldungsprozesse unterstützen zu können. Ziel ist es dabei, dauerhafte und nachhaltige Wirkungen zu erzeugen, um Handlungsfähigkeit vor Ort wieder herzustellen.  Damit hat der Landkreis in der Vergangenheit gemeinsam mit dem Land Niedersachsen beispielsweise Entschuldungsprogramme von Fürstenau und Ostercappeln unterstützt.

Die Samtgemeinde Bersenbrück hatte in 2017 einen Antrag auf Strukturhilfen für die drei kleinen Gemeinden Gehrde, Kettenkamp und Eggermühlen gestellt. Der Antrag wurde mit der Auflage bewilligt, dass die Samtgemeinde Bersenbrück den Betrag von 150.000 Euro des Landkreises Osnabrück um 25 Prozent aus eigenen Mitteln aufstockt. Samtgemeindebürgermeister Dr. Horst Baier freut sich über die Strukturhilfen und stellt gerne zusätzliche Mittel zur Verfügung, da sich die finanzielle Situation der Samtgemeinde derzeit gut darstellt.

Die drei Gemeinden erhalten eine Förderung aufgrund ihrer angespannten Finanzsituation und der Höhe der aufgelaufenen Fehlbeträge. Die Gemeinde Eggermühlen hat noch Fehlbeträge aus den Vorjahren in Höhe von 198.097 Euro. In Gehrde weist der Haushalt für 2017 ein Defizit von 93.300 Euro aus, das wahrscheinlich auch in den Folgejahren nicht ausgeglichen werden kann.
Die Gemeinde Kettenkamp liegt deutlich unter dem Landkreis- und Landesdurchschnitt und weist für 2017 auch ein Defizit von 58.100 Euro auf.

Der Erste Kreisrat Stefan Muhle überreichte den Gemeinden die Bewilligungsbescheide mit der Maßgabe, die Mittel zielgerichtet für den Abbau von Fehlbeträgen zu verwenden und damit verbesserte Handlungsspielräume für die Zukunft erhalten.

Der Bürgermeister von Kettenkamp, Reinhard Wilke, kann die Zuwendung sehr gut gebrauchen, da die Gemeinde Kettenkamp derzeit weitere Grundstücke erwerben und erschließen möchte. Dies gilt auch für die Gemeinde Eggermühlen, wie Bürgermeister Markus Frerker bestätigte. Auch Günther Voskamp, Bürgermeister von Gehrde, freut sich über den Geldbetrag. „In der Vergangenheit haben wir schon verschiedene schmerzhafte Einsparungen vorgenommen. Das reichte allerdings nicht für den laufenden Haushaltsausgleich. Mit dem Geld bekommen wir nun wieder etwas mehr Luft zum Atmen“, so Voskamp.

 

 

Quelle

Pfeil ohne Funktion

Pressemitteilung der Samtgemeinde Bersenbrück

 

Aktualisiert

  
 Bilder Samtgemeinde Bersenbrück
 

Link

Pfeil ohne Funktion

Samtgemeinde Bersenbrück

Infotag Existenzgründung in Bersenbrück

Infos und Ideenchecks am 14.03.2018 im Rathaus in Bersenbrück

In Kooperation mit dem Gründerhaus Osnabrück.Osnabrücker Land veranstaltet die Samtgemeinde Bersenbrück am Mittwoch, dem 14. März 2018 einen Infotag zum Thema Existenzgründung und Selbstständigkeit.

In der Zeit von 10 bis 16 Uhr können sich Interessierte rund um die berufliche Selbstständigkeit informieren. In den so genannten Ideenchecks – rund 45-minütigen Kurzberatungsterminen – erhalten Gründerinnen und Gründer eine erste Rückmeldung zu ihrem Gründungsvorhaben. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen wie „Ist die Idee grundsätzlich umsetzbar?“ und „Was sind die nächsten Schritte zur Realisierung?“. Weitere Informationen und alle Veranstaltungen des Gründerhauses gibt es auch im Internet unter www.gruenderhaus-os.de.

Der Infotag am 14 März findet statt im Rathaus, Lindenstraße 2, 49593 Bersenbrück. Termine für die Einzelgespräche können Interessierte direkt mit dem Gründerhaus unter Telefon: 0541/ 2028 0120 vereinbaren.

 

 

Quelle

Pfeil ohne Funktion

Pressemitteilung der Samtgemeinde Bersenbrück

 

Aktualisiert

  
 

Link

Pfeil ohne Funktion

Samtgemeinde Bersenbrück