Thomas Leimkuhle ist neu im Jugendpflegeteam

Seit Anfang Oktober verstärkt Sozialarbeiter Thomas Leimkuhle das Team der Jugendpflege in der Samtgemeinde Bersenbrück.

Horst Baier und Maik Bienk freuen sich über die Verstärkung des Jugendpflegeteams in Person von Thomas Leimkuhle (Mitte).

 

Er übernimmt mit einer halben Stelle die Leitung des Jugendbildungshauses und unterstützt vor allem die offene Jugendarbeit in der Stadt, der zweite Schwerpunkt seiner Arbeit mit einer weiteren halben Stelle liegt in der Jugendpflegearbeit der Samtgemeinde und damit natürlich auch in der Jugendarbeit der übrigen Mitgliedsgemeinden. „Die personelle Veränderung kommt passend zu unserer geplanten internen Teamumstellung in den kommenden Monaten“, sagt Jugendpfleger Maik Bienk.

Aktuell sind vier Sozialpädagogen hauptberuflich in der Jugendpflege der Samtgemeinde beschäftigt, außerdem eine Sozialpädagogin im Anerkennungsjahr sowie zwei Mitarbeiter aus dem Bundesfreiwilligendienst. Hinzu kommen weitere Mitarbeiter mit geringer Stundenzahl, außerdem wechselnde Praktikanten, Ehrenamtliche und Honorarkräfte. Unterm Strich also ein umfassender Pool qualifizierter und engagierter Kräfte im Bereich der Jugendarbeit.

„Für die Kinder- und Jugendarbeit in der Samtgemeinde ist es positiv und förderlich, eine weitere kompetente Fachkraft vor Ort zu haben, mit der die Jugendpflege ihre umfassende Arbeit fortführen und ausweiten kann“, freut sich Samtgemeindebürgermeister Dr. Horst Baier über die Neubesetzung.

Thomas Leimkuhle tritt die Nachfolge von Irina Penner an. Der in Achmer und Bramsche aufgewachsene Sozialarbeiter hat in Holzminden studiert und in verschiedenen Jugendeinrichtungen und Werkstätten in Holzminden, Bramsche und Bersenbrück berufliche Erfahrungen gesammelt.

 

 

Quelle

Pfeil ohne Funktion

Mitteilung der Samtgemeinde Bersenbrück

 

Aktualisiert

  
 Bilder Samtgemeinde Bersenbrück
 

Link

Pfeil ohne Funktion

Samtgemeinde Bersenbrück