Beim Urnengang auf die richtige Wahlbenachrichtigung achten

Zeitnah liegen in diesem Jahr ausnahmsweise die Wahlen zum Deutschen Bundestag und zum Niedersächsischen Landtag. Die Zustellungen der Wahlbenachrichtigungen überschneiden sich. Also aufgepasst vor dem Gang zur Wahlurne.

In den Samtgemeinden Bersenbrück, Fürstenau und Neuenkirchen sind die Wahlbenachrichtigungen zur Landtagswahl mit einem Wasserzeichen deutlich gekennzeichnet.
In den Samtgemeinden Bersenbrück, Fürstenau und Neuenkirchen sind die Wahlbenachrichtigungen zur Landtagswahl mit einem Wasserzeichen deutlich gekennzeichnet.

 

Die Wahlbenachrichtigungen zur Wahl des Deutschen Bundestages am 24. September liegen jetzt schon in den meisten Haushalten. In der Woche vor dieser Wahl erhalten die Niedersachsen eine weitere Wahlbenachrichtigung – und zwar für die vorgezogene Wahl zum Niedersächsischen Landtag, die am 15. Oktober stattfindet. Zwischen der Bundestags- und der Landtagswahl in Niedersachsen liegen lediglich drei Wochen – eine zusätzliche Arbeitsbelastung in der ohnehin stressigen Wahlvorbereitung für die Wahlbehörden, auch für die in den Samtgemeinden Artland, Bersenbrück, Fürstenau und Neuenkirchen. Das führt mitunter zu besonderen Herausforderungen bei der Wahlbenachrichtigung: Die müsste nämlich mindestens drei Wochen vor einem Urnengang dem wahlberechtigten Bürger vorliegen – im Falle der Landtagswahl also bis zum 23. September, dem Tag vor der Bundestagswahl.

Damit Bürger und Wahlhelfer mit den beiden Wahlbenachrichtigungen nicht durcheinander kom men, hat sich das kommunale Rechenzentrum Itebo in Osnabrück etwas Besonderes einfallen lassen: Die neuen Wahlbenachrichtigungen für den 15. Oktober 2017 sind mit einem großen Wasserzeichen „Landtagswahl“ gekennzeichnet. Somit können die Wähler vor der Wahlhandlung – egal ob bei der Beantragung von Briefwahlunterlagen oder zum Urnengang im Wahllokal – darauf achten, die richtige Wahlbenachrichtigung mitzubringen. Zudem erleichtert diese Unterscheidung die Arbeit der ehrenamtlichen Wahlhelfer in den Wahllokalen und der Mitarbeiter in den Wahlbehörden der Rathäuser in Bersenbrück, Fürstenau und Neuenkirchen.

 

 

Quelle

Pfeil ohne Funktion

Mitteilung der Samtgemeinde Bersenbrück

 

Aktualisiert

  
 Bilder Samtgemeinde Bersenbrück
 

Link

Pfeil ohne Funktion

Samtgemeinde Bersenbrück