Thomas Leimkuhle ist neu im Jugendpflegeteam

Seit Anfang Oktober verstärkt Sozialarbeiter Thomas Leimkuhle das Team der Jugendpflege in der Samtgemeinde Bersenbrück.

Horst Baier und Maik Bienk freuen sich über die Verstärkung des Jugendpflegeteams in Person von Thomas Leimkuhle (Mitte).

 

Er übernimmt mit einer halben Stelle die Leitung des Jugendbildungshauses und unterstützt vor allem die offene Jugendarbeit in der Stadt, der zweite Schwerpunkt seiner Arbeit mit einer weiteren halben Stelle liegt in der Jugendpflegearbeit der Samtgemeinde und damit natürlich auch in der Jugendarbeit der übrigen Mitgliedsgemeinden. „Die personelle Veränderung kommt passend zu unserer geplanten internen Teamumstellung in den kommenden Monaten“, sagt Jugendpfleger Maik Bienk.

Aktuell sind vier Sozialpädagogen hauptberuflich in der Jugendpflege der Samtgemeinde beschäftigt, außerdem eine Sozialpädagogin im Anerkennungsjahr sowie zwei Mitarbeiter aus dem Bundesfreiwilligendienst. Hinzu kommen weitere Mitarbeiter mit geringer Stundenzahl, außerdem wechselnde Praktikanten, Ehrenamtliche und Honorarkräfte. Unterm Strich also ein umfassender Pool qualifizierter und engagierter Kräfte im Bereich der Jugendarbeit.

„Für die Kinder- und Jugendarbeit in der Samtgemeinde ist es positiv und förderlich, eine weitere kompetente Fachkraft vor Ort zu haben, mit der die Jugendpflege ihre umfassende Arbeit fortführen und ausweiten kann“, freut sich Samtgemeindebürgermeister Dr. Horst Baier über die Neubesetzung.

Thomas Leimkuhle tritt die Nachfolge von Irina Penner an. Der in Achmer und Bramsche aufgewachsene Sozialarbeiter hat in Holzminden studiert und in verschiedenen Jugendeinrichtungen und Werkstätten in Holzminden, Bramsche und Bersenbrück berufliche Erfahrungen gesammelt.

 

 

Quelle

Pfeil ohne Funktion

Mitteilung der Samtgemeinde Bersenbrück

 

Aktualisiert

  
 Bilder Samtgemeinde Bersenbrück
 

Link

Pfeil ohne Funktion

Samtgemeinde Bersenbrück

 

Marina Kania und Friedrich Wernsing seit 25 Jahren in der Samtgemeinde

Zwei Dienstjubiläen im Rathaus Bersenbrück gefeiert

Marina Kania und Friedrich Wernsing arbeiten seit 25 in der Samtgemeinde Bersenbrück, die beiden Dienstjubiläen waren Anlass für eine kleine Feierstunde im Bersenbrücker Rathaus.
Die Stimme von Marina ist vielen Anrufern vertraut, die sich an die Zentrale im Bersenbrücker Rathaus wenden. Hier ist seit sechs Jahren der Arbeitsplatz der Alfhauserin. Zuvor war sie ein Jahr im Familienservicebüro der Samtgemeinde aktiv. Die Jahre davor hat sie – unterbrochen von einer Familienphase – im Gemeindebüro in Alfhausen gearbeitet, quasi ein Heimspiel seit 1992. Denn hier ist Marina Kania auch aufgewachsen und zur Schule gegangen, bevor sie 1989 ihre Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notargehilfin in Bramsche absolvierte. Danach folgten 25 Jahre im Dienst der Samtgemeinde.

Gratulationen zu ihren 25-jährigen Dienstjubiläen erhielten Marina Kania und Friedrich Wernsing (Mitte) von Vorgesetzten und Kollegen.
Gratulationen zu ihren 25-jährigen Dienstjubiläen erhielten Marina Kania und Friedrich Wernsing (Mitte) von Vorgesetzten und Kollegen.

 

Friedrich Wernsing ist ebenfalls seit 25 Jahren in der Samtgemeinde beschäftigt. Der in Ankum aufgewachsene Wernsing absolvierte nach seiner Schulzeit 1980 eine Ausbildung als Maurer und arbeitete insgesamt zwölf Jahre in diesem Beruf, unterbrochen nur von der Wehrdienstzeit. 1992 begann er als Mitarbeiter im Bauhof der Gemeinde Ankum und wechselte nach sechs Jahren zum Bauhof nach Bersenbrück, wo er auch heute noch im Bauhofteam aktiv ist.

Samtgemeindebürgermeister Dr. Horst Baier gratulierte den Jubilaren und bedankte sich bei Marina Kania und Friedrich Wernsing für deren langjährige und zuverlässige Mitarbeit mit Urkunden und Präsenten. Geschenke und Glückwünsche gab es außerdem von Paul Plottke, dem Vorsitzenden des Personalrates. Weiterhin gratulierten Erster Samtgemeinderat Andreas Güttler sowie Fachdienstleiter und Kollegen zu den Dienstjubiläen.

 

 

Quelle

Pfeil ohne Funktion

Mitteilung der Samtgemeinde Bersenbrück

 

Aktualisiert

  
 Bilder Samtgemeinde Bersenbrück
 

Link

Pfeil ohne Funktion

Samtgemeinde Bersenbrück

Seite 1 von 61