Ankumer Oktoberfesthilfe erreicht mit 10.000 Euro einen neuen Rekord

Hilfsbereitschaft der Sponsoren verdient vielfachen Dank

Ankum. (pm) Nach mehr als 10 Jahren kennt das Ankumer Oktoberfest eine Reihe liebgewordener Traditionen. Eine davon ist die Spendenübergabe in gemütlicher, sonntäglicher Runde kurz vor den Weihnachtstagen. Beim diesjährigen Treffen im Gasthaus Düker konnte Theo Dückinghaus als Vorsitzender des Ankumer Oktoberfestclubs (AOC) den Gästen auch gleich einen neuen Rekord verkünden. Erstmals erreicht die Spendensumme den Betrag von 10.000 Euro, womit sich das Spendenvolumen der elf Festjahre nunmehr auf stolze 60.172,22 Euro summiert.

Den ausschlaggebenden Beitrag zum neuen Rekordergebnis leisteten dabei die Sponsoren, deren Zahl im Jahr 2017 noch einmal anstieg und deren Unterstützung zu 100 Prozent an die Spendenempfänger weitergereicht wird. So ist es den Mitgliedern des Oktoberfestclubs ein bedeutendes Anliegen, allen Sponsoren für ihr Engagement und ihre Unterstützung vom Herzen zu danken. Die Hilfsbereitschaft und das entgegengebrachte Vertrauen sei beeindruckend und der Dank hierfür schwer in Wort zu fassen, sagte Dückinghaus.

 

10.000 Euro konnte der Ankumer Oktoberfestclub in diesem Jahr an vier Adressaten der Hilfe verteilen.

10.000 Euro konnte der Ankumer Oktoberfestclub in diesem Jahr an vier Adressaten der Hilfe verteilen. 

 

In der Genuss der Ankumer Oktoberfesthilfe kommen diesmal vier verschiedene Adressaten. 5.000 Euro erhält der Verein Frühförderung Regenbogen e.V., welcher im Sommer kommenden Jahres das Projekt “Traumfänger” starten wird und sich laut Petra Wilmering im Vorfeld der beabsichtigten Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche über jede zukommende Hilfe freut. Einen Unterstützungsbetrag von 2.500 Euro zur Finanzierung der Kosten für die Lebensmittelkühlung und den Fahrzeugbetrieb durften Alois Prinz und Hermann Sattinger für die Bersenbrücker Tafel entgegennehmen. Die Herren freuen sich, den Familien nun zu Weihnachten noch ein kleines Extra mit in den Einkaufskorb legen zu können. Mit weiteren 2.000 Euro, die Axel Wichmann sehr erfreut entgegennahm, wird den Schülerinnen und Schülern der Paul-Moor-Schule die Teilnahme an den “Special Olympics” erheblich erleichtert. Eine numerisch etwas kleinere, aber bereits in die Anschaffung eines Kettcars umgewandelte 500 Euro-Hilfe, kommt der Hasetalschule in Quakenbrück zu. Laut Auskunft der Rektorin Ute Mährlein bereichert das Fahrzeug bereits sehr aktiv den Schüler-Freizeit-Fuhrpark.

Auf 60.172,22 Euro summiert sich die Spendensumme in elf Jahren Ankumer Oktoberfesthilfe.

Auf 60.172,22 Euro summiert sich die Spendensumme in elf Jahren Ankumer Oktoberfesthilfe.

 

Zum Abschluss bekräftigte Theo Dückinghaus noch einmal, dass der Oktoberfestclub bei der Auswahl der Spendenempfänger sehr auf zukommende Hinweise angewiesen ist. Wer Anregungen zur Verwendung des Festerlöses des nächsten Oktoberfestes am 27. und 28.10.2018 mitteilen möchte, findet alle Informationen und Kontaktdaten auf der Homepage www.Oktoberfest.Ankum.Info.

 

Quelle

Pfeil ohne Funktion

Pressemitteilung Ankumer Oktoberfestclub (AOC)

 

Aktualisiert

Pfeil ohne Funktion

 
 Bilder Oktoberfestclub
 

Link

Pfeil ohne Funktion

Homepage Ankumer Oktoberfest