Gemeinderat Ankum am 22. Juni 2017: Aus dem Bauauschuss

Holger Bokeloh (UWG) listete in seinem Bericht einige Beschlussempfehlungen des Ausschusses für Planen, Bauen, Infrastruktur und Umwelt, von denen hier einige wiedergegeben werden.

Im Gewerbegebiet Rüssel sei im Bereich zwischen der Firma Bröring bis zur Firma Havermann noch ein Stück Erschließungsstraße zu bauen. Hierbei sei ein Gehweg im Straßenverlauf verzichtbar und die Fahrbahn könnte somit etwas breiter ausfallen.

Im Verlauf des Fußweges am Baugebiet Bergesch habe sich im Laufe der Jahre der Boden verdichtet, so dass Regenwasser hier nicht mehr geordnet ablaufen kann. Ein Fachplaner soll sich mit dem Problem beschäftigen und die möglichen Kosten einer Problembeseitigung einmal durchrechnen.

Am Wiesenweg, doch auch an anderen Stellen im Gemeindegebiet, wie übrigens nahezu europaweit, seien Eschen von der Pilzerkrankung Eschentriebsterben (Pilz: Hymenoscyphus pseudoalbidus) befallen und müssten durch andere Straßenbäume ersetzt werden. Bokeloh prognostizierte, dass die Folgen dieser Pilzerkrankung den Gemeinderat noch häufiger beschäftigen werden.

Nachdem der Gemeinderat am 3. April die Absicht des Unternehmens LidL zur Markterweiterung absegnete, sei bekannt geworden, dass die in den bestehenden Markträumen untergebrachte Bäckerei Remke dadurch ihre Geschäftsräume verliert. Die Firma Josef Remke aus Recke wolle aber an einer Filiale in Ankum festhalten und man wolle ein kleines Café-Gebäude im dortigen Gewerbebereich bauen. Der Ausschuss habe dagegen keine Bedenken, das Weitere regeln die üblichen Verfahren.

Nach dem Bericht des Ausschussvorsitzenden verwies der Ratsherr Ralf Gramann (GRÜNE) auf den (an dieser Stelle nicht zu behandelnden) Antrag seiner Fraktion hin, ein Konzept oder eine übergeordneten Plan zur Gestaltung der Baum- und Grünflächen in der Gemeinde Ankum zu entwickeln, um eine Leitlinie bei Einzelentscheidungen zu haben. Diesem Hinweis stellte Franz-Josef Ewerding (CDU) die Notiz bei, dass solch ein Konzept längst angeregt sei. Ewerding sprach dem Ratsherren Gramann gleichwohl seinen Dank aus.

 

Weitere Berichte zur Gemeinderatssitzung am 22.06.2017

 

 

Autor/in

Pfeil ohne Funktion

Ankum.Info 

 

Aktualisiert

Pfeil ohne Funktion

 
 

Link

Pfeil ohne Funktion

Gemeinde Ankum