UWG setzte transparentes Verfahren zur Nachnutzung Grundschule durch

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Ankum hat - auf Vorschlag der UWG-Fraktion- ein sehr transparentes Verfahren zur Vergabe des Investorengrundstücks an der Kolpingstr. in Ankum festgelegt. Teil dieses Verfahrens ist, dass die eingereichten Projekte zunächst an eine Unabhängige Expertenjury bestehend aus Ortsplanern, Architekten und einem Vertreter des Landkreises Osnabrück übergeben werden. Die eingereichten Vorschläge werden von der Verwaltung vorab nicht eingesehen. Die Öffnung erfolgt erst durch die Jury.

Sobald die Jury die Vorschläge bewertet hat, werden alle Projekte dem Rat der Gemeinde Ankum und der Öffentlichkeit vorgestellt. Erst nach erneuter Beratung in den Fraktionen wird der Gemeinderat dann entscheiden wer den Zuschlag erhält. 

Woher die CDU an Informationen zum Vorschlag der Hasewohnbau gekommen ist, ist uns schleierhaft. Wie oben bereits erwähnt, werden die eingereichten Unterlagen erst durch Expertenjury geöffnet. Wir hoffen, dass sich in Zukunft alle Parteien an den gemeinsam erarbeiteten Ablauf halten und das Verfahren unvoreingenommen starten kann.

 

Quelle

Pfeil ohne Funktion

Pressemitteilung der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) Ankum

 

Aktualisiert

Pfeil ohne Funktion

 

 

Bilder

Pfeil ohne Funktion

UWG Ankum

 

Link

Pfeil ohne Funktion

UWG - Ankum