Projekt CS Immo: Integration in die bauliche Dorfstruktur sowie in örtliche Gegebenheiten

Im Exposé des Anbieters wird die besondere Bedeutung des Standortes für die Wahrnehmung und Entwicklung des Dorfes betont und diese in die vorgestellten Planungen einbezogen. Berücksichtigung findet auch der Bezug des Areals zur historisch bedeutsamen Kirchburg. Das Baukonzept soll insgesamt geeignet sein, möglichst vielen Bürgern der Gemeinde zu dienen und diesen zu Gute kommen.

In der Gesamtplanung einer aufgelockerten Bebauung spielen die Blickbezüge auf historische Orte im Ortsbereich eine ebenso bedeutsame Rolle wie der Erhalt einer Durchlässigkeit (Fußwege) zur nachbarschaftlich entstehenden Kindertagesstätte und dem vorgesehenen neuen Dorfpark. Durch eine angepasste Bauplanung wird ein Eingriff in die vorhandene Geländestruktur soweit möglich vermieden, die entstehenden Gebäude sollen wesentlich dem vorhandenen Straßenbild und der Geländestruktur angepasst werden.

Der zentrale Vorplatz der Gesamtanlage liegt in etwa auf Höhe des heutigen unteren Pausenhofes, die Ein- und Ausfahrt verbleibt an der Kolpingstraße, sodass die Kolpingstraße in ihrem weiteren Verlauf nach Süden (Richtung Dorfpark/Kirchburg) geschont wird. Die zentrale Platzebene nimmt vor allem die Vorfahrt für die Tagespflege auf und dient auch als Rettungszufahrt.

Bild 01 zeigt die Lage der Gebäude im örtlichen Areal mit komplexer Darstellung der räumlichen Strukturen und Ausarbeitung der Fußwege und Blickrichtungen.
Bild 01 zeigt die Lage der Gebäude im örtlichen Areal mit komplexer Darstellung der räumlichen Strukturen und Ausarbeitung der Fußwege und Blickrichtungen.
Bitte klicken Sie auf das Bild oder den beistehenden Text, um die Zeichnung in einer Großansicht (Bildbreite 1500 Pixel) zu betrachten.

 

Bitte wählen Sie zum Weiterlesen den Themenbereich / Konzeptbaustein:

  • Beschreibungen der vorgesehenen Angebote im den Bereich Wohnen, Betreuung und Altenpflege:

Weitere Informationen:

 

 

 

Autor

Pfeil ohne Funktion

Ankum.Info
 Aktualisiert  
 Bilder Alle Bilder sind dem Exposé der CS Immo GmbH Co. KG entnommen und wurden zur Online-Darstellung bearbeitet. Die Bilder sind zur privaten Nutzung frei. Quellenhinweise dürfen nicht entfernt werden.

Projekt CS Immo: Die Betreiber

Die CS Immo GmbH Co. KG tritt als Investor auf und beabsichtigt die Umsetzung der Bauplanung, also den Bau der notwendigen Gebäude mit der entsprechenden Übernahme der Baukosten und der folgenden Bereitstellung.

Nach baulicher Fertigstellung zeichnen die Caritas Nordkreis Pflege GmbH und das Niels-Stensen-Pflegezentrum in Ankum für den täglichen Betrieb der Einrichtung verantwortlich.

Die Caritas Nordkreis Pflege GmbH ist eine unmittelbar ortsnah seit Jahren etablierte Gesellschaft, die als Träger zahlreicher Einrichtungen und ambulanter Pflegedienste aktiv ist, darunter auch der Caritas Pflegedienst Bersenbrück, die Caritas Tagespflege „Am Markt“ in Bersenbrück, das St. Josef-Stift Bersenbrück oder das St. Antonius-Stift Alfhausen.

Bei Umsetzung des angebotenen Konzeptes wird die Krankenhaus Marienhospital Ankum-Bersenbrück GmbH gesellschaftsrechtlich an der Caritas Nordkreis Pflege GmbH beteiligt und gemeinsam mit der Caritas Tagespflege Bersenbrück die Caritas-Senioren Wohnanlage GmbH bilden.

Das Marienhospital Ankum-Bersenbrück ist ebenso wie die Tochtergesellschaft Niels-Stensen-Pflegezentrum eine Einrichtung der Niels-Stensen-Kliniken.

Konkret würde somit die zu gründende Caritas-Senioren Wohnanlage GmbH als Träger der vorgesehenen Einrichtungen mit der Tagespflege, den ambulanten Hausgemeinschaften und der Intensiv- und Beatmungspflege in Erscheinung treten, deren Gesellschafter das Marienhospital Ankum-Bersenbrück (25 %) und die Caritas Tagespflege Bersenbrück (75 %)sein würden. Das Ankumer Krankenhaus hätte somit Einflussmöglichkeiten auf den Geschäftsbetrieb.

Im Ergebnis würden das Marienhospital in Ankum und mit ihm das Niels-Stensen-Pflegezentrum durch eine Projektrealisierung eine gesellschaftliche Stärkung erfahren. Weiterhin ließe sich, auch durch die selbst für sehr ausgeprägt hilfsbedürftige Menschen entstehende Möglichkeit im heimischen Dorf zu bleiben, eine verbesserte und abgestimmte Patienten- bzw. Bewohnerbindung verwirklichen.

 

Bitte wählen Sie zum Weiterlesen den Themenbereich / Konzeptbaustein:

  • Beschreibungen der vorgesehenen Angebote im den Bereich Wohnen, Betreuung und Altenpflege:

Weitere Informationen:

 

 

 

Autor

Pfeil ohne Funktion

Ankum.Info
 Aktualisiert