Polizei warnt vor unseriösen Anschreiben

Symbolbild: PolizeiDie Polizei Bersenbrück warnt aus gegebenem Anlass vor Betrügern, die an Privatpersonen Briefe versenden, in denen eine Mitteilung ergeht, dass der Zählerstand im Haus abgelesen wurde. Für das Ablesen des Zählerstandes solle man nun ca. 90 € auf ein belgisches Konto überweisen. Zum Teil wurden die Angeschriebenen zuvor auch angerufen und nach ihren Personalien befragt.

Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche und erklärt, dass auf keinen Fall ein Geldbetrag überwiesen werden soll und dass die Angeschriebenen den übersandten Brief (inklusive Umschlag) der Polizei zukommen lassen.

 

 

Quelle

Pfeil ohne Funktion

Mitteilung der Polizei im Presseportal

 

Bilder

 Polizei

 

Aktualisiert

Pfeil ohne Funktion

 
   

Die Gemeinden der Samtgemeinde Bersenbrück und die Stadt Bersenbrück fallen in den Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariats Bersenbrück, die Verantwortlichkeit für die Pressemitteilungen fällt gemeinhin in den Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Osnabrück. Die Mitteilungen werden in einem Bereich der Internetseite presseportal.de mit der Autorenkennung (ots) veröffentlicht. Zum Abruf der Mitteilungen steht auch ein RSS-Feed zur Verfügung.

Zur Internetseite der Polizeidirektion Osnabrück

Zum Newsroom der Polizeiinspektion Osnabrück im Presseportal.de