Randale und Widerstand im Verlauf des "Lausbubenfestivals" in Rieste

Nachdem ein 18-Jähriger wegen fehlender Eintrittskarte mehrfach des Festivalgeländes am Alfsee verwiesen wurde, er aber trotzdem immer wieder über einen Zaun kletterte, um auf das Gelände zu kommen, wurde vom Sicherheitsdienst am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr die Polizei informiert.

Der betrunkene Freund des 18-Jährigen wollte seinem Kumpel helfen und griff die Polizeibeamten an. Der 19-Jährige biss einen Polizisten und wehrte sich gegen die anschließende Festnahme. Der junge Mann wurde zur Dienststelle gebracht und in Gewahrsam genommen, auf dem Weg randalierte er und beleidigte die eingesetzten Kräfte. Erst sein Bruder konnte auf der Wache positiv auf ihn einwirken und ihn beruhigen. Dem 19-jährigen Aggressor wurde eine Blutprobe entnommen. Die beiden jungen Männer aus Damme werden sich wegen Hausfriedensbruch, Widerstand und Beleidigung verantworten dürfen.

 

 

Quelle

Pfeil ohne Funktion

Mitteilung der Polizei im Presseportal

 

Aktualisiert

Pfeil ohne Funktion

 
   

Die Gemeinden der Samtgemeinde Bersenbrück und die Stadt Bersenbrück fallen in den Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariats Bersenbrück, die Verantwortlichkeit für die Pressemitteilungen fällt gemeinhin in den Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Osnabrück. Die Mitteilungen werden in einem Bereich der Internetseite presseportal.de mit der Autorenkennung (ots) veröffentlicht. Zum Abruf der Mitteilungen steht auch ein RSS-Feed zur Verfügung.

Zur Internetseite der Polizeidirektion Osnabrück

Zum Newsroom der Polizeiinspektion Osnabrück im Presseportal.de