Info: VfL Osnabrück - SC Preußen Münster am 28.01.2017

Tag-Liste: Polizei-Fußball

Am 28.01.2017, 14 Uhr, findet das Derby zwischen dem VfL Osnabrück und SC Preußen Münster statt. Das Spiel ist nach den Richtlinien des DFB als Risikospiel eingestuft.Die Polizei bereitet sich seit Wochen auf diesen Einsatz vor und setzt auf Dialog, Kommunikation und Transparenz. Gegenüber gewaltbereiten und gewalttätigen Personen wird sie entschlossen und konsequent vorgehen.

Symbolbild: PolizeiFür den Spieltag wurde eine Verfügung erlassen, die von Samstagmorgen 11 Uhr bis Samstagabend 19 Uhr Gültigkeit hat. In dieser Verfügung wird unter anderem geregelt, dass das Mitführen und die Nutzung, sowie der Verkauf von Glas- Getränkeflaschen und Getränkedosen in dem Bereich zwischen dem Hauptbahnhof und dem Stadion untersagt ist. Neben dem Alkoholverbot gilt weiterhin auch ein Verbot von Pyrotechnik.

Nähere Informationen sind auf der Homepage der Polizei Osnabrück (unter http://www.pd-os.polizei-nds.de/dienstsstellen/polizeiinspektion_osnabrueck/organisation/faninformation-vfl-osnabrueck---preu%C3%9Fen-muenster-111784.html) und auf den Accounts der Polizei Osnabrück in den sozialen Netzwerken, Twitter und Facebook, zu finden. Hier sind auch zusätzliche Faninformationen zu dem Spiel eingestellt.

Die Verfügung wurde erlassen, da es unter den Anhängern in den vergangenen Jahren im Zusammenhang mit dem Derby immer wieder zu gegenseitigen Provokationen, zu gewalttätigen Auseinandersetzungen, zu Eigentums- und Sachbeschädigungsdelikten und zu dem massiven Einsatz von Pyrotechnik gekommen ist. Trauriger Höhepunkt war 2011, als 33 Personen durch die Detonation eines nicht zugelassenen Sprengkörpers zum Teil schwer verletzt wurden und noch heute an den Folgen dieser Verletzungen leiden. 2013 griffen Osnabrücker Fans in einer Regionalbahn in Bohmte Münsteraner Anhänger an, 2014 zündeten Münsteraner Fans im Osnabrücker Stadion größere Mengen an Pyrotechnik, hier wurden 41 Personen verletzt. Auch beim Rückspiel in Münster kam es neben dem Abbrennen von Pyrotechnik auf beiden Seiten zu Übergriffen gegen Polizei- und Ordnungskräfte. Bei einer Vielzahl der aufgenommenen Straftaten spielte die Beeinflussung durch alkoholische Getränke eine entscheidende Rolle. Aus diesem Grund gibt es am Spieltag ein Verbot von Konsum und Mitführen von alkoholischen Getränken.

Die Oststraße wird zwischen Bremer Straße und Buersche Straße ab 09.30 Uhr gesperrt, die Anwohner wurden bereits vorab über die Verfahrensweise schriftlich informiert.

Neben den Mannschaften, den Vereinen und Besuchern hofft auch die Polizei auf ein friedliches Derby.

 

Quelle

Pfeil ohne Funktion

Mitteilung der Polizei im Presseportal

 

Aktualisiert

Pfeil ohne Funktion

 
   

Die Gemeinden der Samtgemeinde Bersenbrück und die Stadt Bersenbrück fallen in den Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariats Bersenbrück, die Verantwortlichkeit für die Pressemitteilungen fällt gemeinhin in den Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Osnabrück. Die Mitteilungen werden in einem Bereich der Internetseite presseportal.de mit der Autorenkennung (ots) veröffentlicht. Zum Abruf der Mitteilungen steht auch ein RSS-Feed zur Verfügung.

Zur Internetseite der Polizeidirektion Osnabrück

Zum Newsroom der Polizeiinspektion Osnabrück im Presseportal.de