Autobahnpolizei nimmt Drogenschmuggler fest

Der Autobahnpolizei Osnabrück ging Dienstagnachmittag auf der A30 ein Drogenschmuggler ins Netz. Die Beamten hielten gegen 14.30 Uhr in Höhe Hasbergen einen Fiat mit niederländischen Kennzeichen an. Bereits während der Kontrolle des Fahrers stellten sie dabei Marihuanageruch im Auto fest. Als sich die Polizisten den Wagen näher anschauten, fanden sie im Kofferraum einen großen Reisekoffer, in dem sich zahlreiche Tüten mit insgesamt etwa 17 Kilogramm Marihuana befanden.

Polizei entdeckt Drogen in einem niederländischen PKW (Polizeifoto)

Der Straßenverkaufswert der Drogen beläuft sich auf etwa 170.000 Euro. Da der 29-jährige Niederländer zudem unter dem Einfluss von Marihuana und Kokain stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück wurde der mutmaßliche Drogenkurier dem Haftrichter vorgeführt, der den Mann in Untersuchungshaft schickte.

 

Quelle

Pfeil ohne Funktion

Mitteilung der Polizei im Presseportal

 

Aktualisiert

Pfeil ohne Funktion

 
 

Bilder

 Polizei
   

Die Gemeinden der Samtgemeinde Bersenbrück und die Stadt Bersenbrück fallen in den Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariats Bersenbrück, die Verantwortlichkeit für die Pressemitteilungen fällt gemeinhin in den Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Osnabrück. Die Mitteilungen werden in einem Bereich der Internetseite presseportal.de mit der Autorenkennung (ots) veröffentlicht. Zum Abruf der Mitteilungen steht auch ein RSS-Feed zur Verfügung.

Zur Internetseite der Polizeidirektion Osnabrück

Zum Newsroom der Polizeiinspektion Osnabrück im Presseportal.de