Polizei findet nach Verkehrskontrolle Waffen und Drogen in Ankumer Wohnung

Symbolbild PolizeiMit so einer Entwicklung hatten die Polizeibeamten bei der Kontrolle eines Rollerfahrers am Sonntagnachmittag in Fürstenau sicherlich nicht gerechnet. Die Besatzung eines Funkstreifenwagens hielt den 38-jährigen Mann gegen 15.15 Uhr auf der Konrad-Adenauer-Straße an, da dessen Motorroller auffällig schnell war. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich dann heraus, dass an dem als Mofa zugelassenen Fahrzeug Bauartveränderungen vorgenommen worden waren. Die dadurch erforderliche Fahrerlaubnis hatte der Fürstenauer jedoch nicht. Außerdem stellten die Polizisten fest, dass der Mann offenbar unter dem Einfluss von Drogen stand und veranlassten die Entnahme einer Blutprobe. Darüberhinaus trug der Mann etwa 90 Gramm Amphetamin, eine geringe Menge Marihuana sowie einen größeren Geldbetrag bei sich.

Die weiteren Ermittlungen führten dann zu einem zweiten mutmaßlichen Drogendealer, dessen Wohnung in Ankum auf Antrag der Staatsanwaltschaft und richterlichem Beschluss im weiteren Tagesverlauf durchsucht wurde. Auch hier wurden die Beamten fündig und konnten etwa 120 Gramm Amphetamin, 150 Gramm Marihuana, 60 Gramm Haschisch, Cannabispflanzen, geringe Mengen an Ecstasy und Kokain sowie umfangsreiches Equipment für den Handel mit Drogen sicherstellen.

Damit aber nicht genug: in der Wohnung fanden sich auch noch zahlreiche Waffen und verbotene Gegenstände wie Springmesser, Schlagstöcke, Schlagring, Morgenstern sowie teilweise schussfähige Gewehre und Pistolen samt Munition. Die Ermittlungen der Polizei auch hinsichtlich dieser Waffen dauern noch an.

 

 

Quelle

Pfeil ohne Funktion

Mitteilung der Polizei im Presseportal

 

Aktualisiert

Pfeil ohne Funktion

 
   

Die Gemeinden der Samtgemeinde Bersenbrück und die Stadt Bersenbrück fallen in den Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariats Bersenbrück, die Verantwortlichkeit für die Pressemitteilungen fällt gemeinhin in den Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Osnabrück. Die Mitteilungen werden in einem Bereich der Internetseite presseportal.de mit der Autorenkennung (ots) veröffentlicht. Zum Abruf der Mitteilungen steht auch ein RSS-Feed zur Verfügung.

Zur Internetseite der Polizeidirektion Osnabrück

Zum Newsroom der Polizeiinspektion Osnabrück im Presseportal.de