Polizei sucht Tierquäler in Bersenbrück

Bersenbrück (ots). Die Polizei sucht einen unbekannten Mann, der am frühen Dienstagnachmittag seinen Hund auf dem Gelände des Gymnasiums misshandelt hat. Schüler hatten gegen 13.15 Uhr beobachtet, wie sich die offenbar stark alkoholisierte, torkelnde Person mit einem anderen Mann im Schulhofbereich aufhielt. In der Folge konnten die Zeugen beobachten, wie der Täter seinen grauen Husky-Welpen gewaltsam an dessen auffällig bunter Leine hinter sich herzog und das junge Tier mehrmals trat. 

Der Tierquäler war etwa 175cm groß, eher kräftig gebaut und hatte nahezu eine Glatze. Bekleidet war der Mann am Tattag mit einem blauen T-Shirt sowie einer kurzen Hose. Auffällig war eine Bandage am linken Knie, zudem hatte der Unbekannte eine schwarze Bauchtasche umgeschnallt und einen Rucksack der Marke Adidas dabei. Wer Hinweise auf den Täter geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei Bersenbrück, Tel. 05439-9690. 

 

 

Quelle

Pfeil ohne Funktion

Mitteilung der Polizei im Presseportal

 

Aktualisiert

Pfeil ohne Funktion

 
   

Die Gemeinden der Samtgemeinde Bersenbrück und die Stadt Bersenbrück fallen in den Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariats Bersenbrück, die Verantwortlichkeit für die Pressemitteilungen fällt gemeinhin in den Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Osnabrück. Die Mitteilungen werden in einem Bereich der Internetseite presseportal.de mit der Autorenkennung (ots) veröffentlicht. Zum Abruf der Mitteilungen steht auch ein RSS-Feed zur Verfügung.

Zur Internetseite der Polizeidirektion Osnabrück

Zum Newsroom der Polizeiinspektion Osnabrück im Presseportal.de