Verdacht der Gewässerverunreinigung in Rieste

Rieste (ots) An der Lüneburger Straße ereignete sich am Donnerstag gegen 18.18 Uhr ein Vorfall, bei dem Polizei, Feuerwehr, Rettungswagen, untere Wasserbehörde des Landkreis Osnabrück, Wasserverband SG Bersenbrück und die Straßenmeisterei gefordert waren. 

Durch ungenügende Ladungssicherung kippte auf der Ladungsfläche eines LKW eine Palette um. Ein 30 l-Behältnis schlug leck und die Flüssigkeit ergoss sich über die weitere Ladung, den Boden und lief auf die Straße. Die K 149 wurde durch die Straßenmeisterei gesperrt. Die Feuerwehr Rieste konnte die Flüssigkeit  - unter Vollschutz - binden und aufnehmen. Der Stoff und auch die kontaminierte Ladung wurden auf Anordnung der unteren Wasserbehörde fachgerecht bei einem Fachunternehmen entsorgt. 

Bei der ausgetretenen Flüssigkeit handelte es sich um einen Reiniger auf Chlorbasis (ca. 30 l organisches Peroxid Typ F, UN 3109). Auf der Ladefläche befand sich auch noch ein alkalischer Reiniger, der in der Landwirtschaft genutzt wird (Dinatriumtrioxosilikat, UN 3253). Gegen den Fahrer wird wegen des unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Gütern (§328(2) StGB) ermittelt. 

 

 

Quelle

Pfeil ohne Funktion

Mitteilung der Polizei im Presseportal

 

Aktualisiert

Pfeil ohne Funktion

 
   

Die Gemeinden der Samtgemeinde Bersenbrück und die Stadt Bersenbrück fallen in den Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariats Bersenbrück, die Verantwortlichkeit für die Pressemitteilungen fällt gemeinhin in den Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Osnabrück. Die Mitteilungen werden in einem Bereich der Internetseite presseportal.de mit der Autorenkennung (ots) veröffentlicht. Zum Abruf der Mitteilungen steht auch ein RSS-Feed zur Verfügung.

Zur Internetseite der Polizeidirektion Osnabrück

Zum Newsroom der Polizeiinspektion Osnabrück im Presseportal.de