Wasser finden und aufbereiten: ein Survival-Einstieg für Familien

Tag-Liste: TERRA.vita

Drei Wochen übersteht ein gesunder Mensch problemlos ohne Nahrung – ohne Wasser hält man höchstens drei bis vier Tage durch. Am Sonntag, 27. August, bietet der Geopark TERRA.vita gemeinsam mit Go!Survival wieder einen Familiennachmittag an, bei dem es darum geht, wie man sich in einer Überlebenssituation selbst helfen kann. Das Thema dieses Mal: Wasser finden und aufbereiten.

Angesichts der derzeitigen Wetterlage ist es schwer vorstellbar, dass man in unseren Breiten Probleme mit der Wasserversorgung bekommt. Aber spannend ist es allemal, die Möglichkeiten kennen zu lernen, in freier Natur an das Lebenselixier heran zu kommen.

Wenn dann Inhalte wie  Gewässer- und Verseuchungsarten, Filtern und Abkochen, Birkensaft und Pflanzenbeutel, chemische- und UV-Licht-Reinigung zur Sprache kommen, sind kleine wie große Zuhörer erfahrungsgemäß ganz bei der Sache. Dabei steht immer das Motto der Experten im Vordergrund: Die Natur ist dein Freund – mit etwas Geschick findest du dort alles, was du brauchst.

Der Kurs beginnt um 10 Uhr. Die Dauer ist mit vier Stunden angesetzt. Mitzubringen sind wetterangepasste Kleidung, robustes Schuhwerk, genügend Trinkwasser (auch wenn unterwegs sicher welches gefunden wird) und ein paar gesunde Snacks für zwischendurch.
Treffpunkt ist der Wanderparkplatz „Steinbruch“ an der B 218 von Hesepe nach Ueffeln. Kosten pro Familie: 15 Euro. Kursleiter ist  Harff-Peter Schönherr, GO! Survival, Bramsche. Anmeldung unter Telefon 0541/5807925.

 

 

Quelle

Pfeil ohne Funktion

Mitteilung Landkreis Osnabrück, zugegangen per eMail über den Presseverteiler

 

Aktualisiert

Pfeil ohne Funktion